Von „Heideknaben“ und „Blöden Mützen“

Ungewöhnliche Begegnungen mit dem Rezitator Gerd Berghofer und dem Autor Thomas Schmid am Gymnasium Gaimersheim

 

 

   

Gerd Berghofer fesselt die Schüler der 7. Klassen

Balladen sind den meisten noch aus der Schulzeit in Erinnerung. Wer hat nicht mit dem Vater und seinem Sohn in Goethes „Erlkönig“ mitgelitten und das Gedicht vielleicht sogar auswendig lernen müssen? Dass Balladen wirklich spannend und mitreißend sind, haben die Schüler der 7. Klassen des Gymnasiums Gaimersheim erfahren. Der Rezitator Gerd Berghofer war in der Schule zu Gast und hat auf packende Art und Weise Balladen vorgetragen und die Schüler damit gefesselt. Nach einer informativen Einführung zum jeweiligen Gedicht und zu seinem Autor trug Gerd Berghofer zahlreiche Balladen von Goethe bis Heinz Erhardt vor. Den Schülern stockte der Atem, als Friedrich Hebbels „Heideknabe“ erstochen wurde und sie lauschten gespannt der Entscheidung des Schlossherrn in „Die Füße im Feuer“ von Conrad Ferdinand Meyer, die Rache am Mörder seiner Frau Gott zu überlassen - anstatt ihn selbst umzubringen. Über eine Stunde lang dauerte Berghofers Vortrag und beeindruckte die Schüler sehr. Der Rezitator machte ihnen allerdings schnell klar, dass der auswendige Vortrag von so umfangreichen Balladen keine Hexerei ist, sondern nur konzentrierte Arbeit. Durch regelmäßiges Lernen und stetiges Wiederholen kann jeder Gedichte in diesem Umfang auswendig lernen.

 

 

 

Die Schüler der 5. Klassen hören dem Autor Thomas Schmid gebannt zu

Nicht um Mord und Totschlag, sondern um die Entstehung einer Freundschaft zwischen zwei Jungen und einem Mädchen ging es in der Dichterlesung von Thomas Schmid für die 5. Klassen. Der Autor, der unter anderem die Reihe „Die wilden Küken“ verfasst, las aus seinem Jugendbuch „Blöde Mütze“ und berichtete den interessierten Schülern, wie er zu den Ideen für seine Geschichten kommt und wie daraus letztendlich ein Buch entsteht. Schmid ist auch Drehbuchautor, zum Beispiel für den Film „Die wilden Hühner und das Leben“, und konnte hier den Schülern viel Wissenswertes berichten. Nebenbei versetzte er die Schüler noch vor ihrem geistigen Auge in ein tiefes Verlies, und zeigte an den klirrenden Ketten der Gefangenen auf, auf welche Elemente ein Hörspielautor in seiner Geschichte achten muss, da die Klangwelt dabei die Geschichte erst vollständig macht. Schon während des kurzweiligen Vortrags stellten die Kinder begeistert immer weitere Fragen. Leider war die Zeit sogar zu kurz, um alle Fragen beantworten zu können, da die Schüler gerne noch von Thomas Schmid erfahren hätten, wie es denn mit der Geschichte der „Blöden Mütze“ weitergeht. Gut, dass die Kinder die Erzählung auch selbst weiterlesen können.

Beim jährlich vom Kulturamt der Stadt Ingolstadt organisierten Literaturwettbewerb haben drei Schülerinnen des Gymnasiums Gaimersheim mit ihren Geschichten zum Thema „Sport“ große Erfolge gefeiert.

Endlich war es soweit! Kurz vor Anpfiff freute sich die Klasse 9a darüber, an Nikolaus ihren Preis des letztjährigen KLASSE!-Projekts einlösen zu können. Die Schüler erlebten ein spannendes Spiel in der Allianz-Arena: Der FC Bayern gewann mit einem 1:0 gegen Bayer Leverkusen durch ein Tor von Franck Ribery.

Der Schulsieger des diesjährigen Vorlesewettbewerbs, Bertan Yildirim aus der Klasse 6b, nahm am Donnerstag, den 05. Februar 2015 an der Grund- und Mittelschule Lenting am Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs auf Kreisebene teil und erreichte unter 13 Mitstreiterinnen und Mitstreiter einen erfreulichen dritten Platz. Wir gratulieren ganz herzlich!

Der diesjährige Schulsieger des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels heißt Bertan Yildirim aus der Klasse 6b des Gymnasiums Gaimersheim.

 

Der Gewinner des Schulentscheids Bertan Yildirim (6b, erste Reihe, Zweiter von rechts) mit den Klassenlesesiegern Richard Fuchs (6a), Nina Edenharter (6c) und Lea Lengefeld (6d, von links nach rechts) und den Jurorinnen Frau Schimmer, Frau Barone-Böttcher und Frau Adlkofer (hintere Reihe, von links nach rechts).

Unterkategorien