Ob bei Sportturnieren, Schulveranstaltungen oder im harten Schulalltag ist der Schulsanitätsdienst am Gymnasium Gaimersheim die erste Anlaufstelle, wenn Platzwunden, Übelkeit, Bauchschmerzen, verstauchte Gliedmaßen und viele andere Blessuren versorgt werden müssen.

An jedem Tag haben drei bis vier Sanitäterinnen und Sanitäter Bereitschaftsdienst und werden im Notfall aus dem Unterricht geholt, um den Patienten zu betreuen. Um diese Quote aufrechtzuerhalten, freuen wir uns sehr, wenn sich interessierte und engagierte Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse für die Ausbildung zum Schulsanitäter begeistern können.

Die Ausbildung der neuen Sanis war im letzten Schuljahr aufgrund der wenigen Präsenzphasen deutlich komplizierter. Doch trotz aller Umstände konnten Stella Buller (8d), Leoni Henkel und Oskar Vogt (beide 8b), Hanna Hütte, Carina Prütting, Delia Regensburger und Amelie Thiele Alvarez (alle 8c) sowie Amelie Kutschke (9a) und Magdalena Nolte (9c) die Prüfung am Ende des letzten Schuljahres noch ablegen und verstärken seit diesem Schuljahr unser Sani-Team.

Am Samstag, den 21. März 2015 waren einige Mitglieder des Schulsanitätsdienstes mit Frau Lang am Praxistag in Nürnberg.