Wagen wir es oder warten wir ab? Dieses Schuljahr war geprägt von Hoffnungen, die man gehegt, und Plänen, die man sich kaum zu fassen getraut hat. Während einige Traditionen allmählich wieder auflebten, mussten andere Aktionen pandemiebedingt erneut verschoben oder gar abgesagt werden.

Ähnlich spiegelte sich das auch zu Beginn des Schuljahres in der Motivation wider, aktiv am Wahlkurs der Schülermitverantwortung teilzunehmen. Was ist umsetzbar? Wie ist es umsetzbar? Wann ist es umsetzbar? Fragen, auf die es zunächst keine konkreten Antworten gab. Doch hat uns die Pandemie eins gelehrt: Flexibilität. Der Kern des Wahlkurses ließ sich nicht unterkriegen und sprudelte vor Ideen zu Alternativen, entwickelte Hygienekonzepte und animierte zum Mitmachen. So wurde „die SMV“ im Laufe des Schuljahres immer größer und präsenter. Zahlreiche Schüler:innen engagierten sich, um dem Schulalltag Leben einzuhauchen, sich für die Belange der Schulgemeinschaft einzusetzen, Veranstaltungen durchzuführen und neue Projekte ins Leben zu rufen. Die Koordination übernahmen die drei Schülersprecher Louis Köhler (Q11), Ewald Schander (10c) und Lukas Felten (10c) in Zusammenarbeit mit den Verbindungslehrkräften. 

Vor der Welle? Nach der Welle? Auf der Welle!                

Der Fokus des SMV-Jahres 2021/2022 lag darauf, dem Tatendrang der motivierten Schüler:innen Strukturen zu verleihen. Als neue Verbindungslehrkräfte wurden Matthias Kozuschek und Sanja Frommann dabei ins kalte Wasser geworfen. Sie zählten erst seit einem Jahr zum Kollegium des Gymnasiums Gaimersheim, weshalb sie viele Traditionen der Schule bisher nicht kennengelernt haben konnten. Nur durch die effektive Vorarbeit und fortlaufende Unterstützung der vorherigen Verbindungslehrkräfte Heidrun Bösl, Herbert Faber und Martina Seitz haben sie sich über Wasser halten können.

Den Startschuss für den aktiven Einsatz des Wahlkurses sollte eine neue Aktion in Zusammenarbeit mit der Leitung der Fachschaft Biologie sowie den Religions- und Ethiklehrkräften der Oberstufe geben. Da allein in Deutschland mehrere Menschen stündlich an Blutkrebs erkranken, wurde der Plan gefasst, den Kampf gegen Blutkrebs aktiv zu unterstützen. Fleißig und in Windeseile packten die Schüler:innen bereits im Oktober Informationsmappen im Rahmen des DKMS-Schulprojekts. Leider konnte die Aktion pandemiebedingt erst im Januar umgesetzt werden. Neben der Informationsvermittlung durch Mitarbeitende der DKMS und einen erfahrenen Spender wurde den Oberstufenschüler:innen der Q12 die Möglichkeit gegeben, sich als potenzielle Stammzellspender:innen zu registrieren.

Im Dezember machte es sich der Wahlkurs SMV erneut zur Aufgabe, sich für gesundheitliche Aufklärung stark zu machen und Solidarität zu zeigen. Im Rahmen des alljährlichen Welt-Aids-Tages am 1. Dezember verkauften die Schüler:innen daher die bekannten roten Schleifen, um ein Zeichen zu setzen und verteilten Informationsmaterialien sowie ein kleines Dankeschön an alle Unterstützer:innen. Der gesammelte Betrag in Höhe von 132 Euro wurde an die Deutsche AIDS-Stiftung gespendet.

Nur wenige Tage später konnte in vorweihnachtlicher Stimmung eine alte Tradition wieder aufgelebt werden. Am 6. Dezember verteilten engagierte Helferlein des Nikolaus zuvor bestellte Schoko-Nikoläuse in den Klassen. Als Besonderheit konnten die Schoko-Grüße schulübergreifend verschickt werden. Ehrlicherweise bedurfte es an dieser Stelle allerdings noch Optimierung! =) Der Erlös von etwa 100 Euro kam unserem Patenkind in Kenia zugute.

Auf den Jahreswechsel folgte auch ein struktureller Wechsel. Matthias Kozuschek verließ unsere Schule und damit auch den Posten als Verbindungslehrer. Als letzte Amtshandlung unterstützte er die motivierten SMV-Mitglieder beim Rosenverkauf anlässlich des Valentinstages. Eine Woche später bildeten Katja Höme und Sanja Frommann das neue Verbindungslehrkraft-Team.

Wenngleich weitere altbekannte Aktionen wie der Talenteabend oder Faschingspartys noch nicht wieder stattfinden konnten, wurden erstmalig Motto-Tage in die Jahresplanung aufgenommen, an denen erfreulicherweise ein Großteil der Schulgemeinschaft teilnahm. Unter dem Motto „Bring anything but your backpack“ stellten sowohl Schüler:innen als auch Lehrkräfte ihre Kreativität unter Beweis. Hefte hingen an Hosenbügeln, Bücher ersetzten Bierflaschen und Kunstprojekte rollten in Koffern an. 

Auch der zweite Mottotag „Suit up“ erfreute sich großer Beliebtheit. So kamen viele Schüler im Anzug mit Fliege oder Krawatte in die Schule und die Schülerinnen standen ihnen mit High-Heels und Ballkleidern in nichts nach. Auch viele Lehrer:innen ließen es sich nicht nehmen, noch schicker als sonst in der Schule zu unterrichten.

 

Im März fanden am Gymnasium Gaimersheim zudem die Schulhausführungen für die neuen Fünftklässler:innen statt. Motivierte Schüler:innen bildeten Teams mit Lehrkräften und zeigten den interessierten Kindern und ihren Eltern der umliegenden Grundschulen das Schulhaus. Dabei gaben die Schüler:innen viele Informationen und Erfahrungen über das Schulleben am Gymnasium Gaimersheim weiter. Um die Gäste gebührend willkommen zu heißen, wurde der Eingangsbereich vorab tatkräftig und dem Anlass entsprechend dekoriert.

Die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine erreichten auch das Gymnasium Gaimersheim. Unsere Turnhalle wurde als Flüchtlingsunterkunft genutzt und viele Schüler:innen fragten sich noch vor der Ankunft, wie man den betroffenen Menschen eine kleine Freude bereiten könnte. So entstand die Idee, für die Flüchtlingskinder nützliche und freudebringende Geschenke in Schuhkartons zu packen. Zusammen mit dem Wahlkurs „Schule in Aktion“ von Frau Heiß kümmerte sich die SMV um die Umsetzung der Aktion „Hoffnung im Schuhkarton“. Es wurden 300 Päckchen durch die fleißige Mithilfe vieler Schüler:innen gespendet. Die Geschenke übergaben Mitglieder beider Wahlkurse immer wieder an die neu angekommenen Flüchtlingskinder, die sich dafür mit strahlenden Augen bedankten.

Den Abschluss des Schuljahres sollen die SMV-Fahrt nach Pfünz und das gemeinsame Schulfest bilden. Die Mitglieder des Wahlkurses und die gesamte Schülermitverantwortung freuen sich sehr darauf, dass Fahrten und Feste endlich wieder möglich sind.  

Danke!

An dieser Stelle möchten wir, die Verbindungslehrerinnen, uns bei allen Mitgliedern der SMV für euren unermüdlichen Einsatz, eure kreativen Ideen und eure großartige Arbeit bedanken! Ein besonderer Dank gilt den „alteingesessenen“ Mitgliedern des Wahlkurses für euer langjähriges Engagement. Namentlich möchten wir hier stellvertretend die beiden Schülersprecher Lukas Felten und Ewald Schander aufführen, ohne die wir nicht einmal ansatzweise alle Aufgaben im Blick behalten, geschweige denn umsetzen hätten können. DANKE!

fotografiert mit Weitwinkelobjektiv

Nach zweijähriger Pause ging es für uns endlich wieder nach Pfünz! Auf der Fahrt kamen die Klassen- und Stufensprecher:innen (Q11) sowie die Leitungen der Arbeitskreise innerhalb des Wahlkurses SMV zusammen, um über Wünsche zu sprechen, Ideen zu sammeln und zukünftige Projekte zu planen. Begleitet wurden die Schüler:innen von den Verbindungslehrerinnen Frau Höme und Frau Frommann sowie von Herrn Schmidt, der der SMV stets mit Rat und Tat zur Seite stand.

Du hast Lust, das Schulleben aktiv mitzugestalten? Du möchtest eigene Ideen umsetzen und verschiedene Veranstaltungen für die Schulfamilie planen und durchführen? Du kannst dir vorstellen, mit jüngeren und älteren Mitschülerinnen und Mitschülern in verschiedenen Projekten zusammenzuarbeiten? Dann bist du genau richtig bei der Schülermitverantwortung, kurz: SMV!

Grundsätzliche Funktionen der Schülersprecherinnen und Schülersprecher

  • Vorbereitung und Leitung der Klassensprecherversammlung (5x im Jahr) und der SMV-Fahrt (1x im Oktober)
  • Teilnahme an Monatsgesprächen mit der Schulleitung (ca. 6x im Jahr)
  • regelmäßige Einberufung und Leitung von SMV-Treffen (nach Bedarf)
  • Teilnahme an regionalen SMV-Treffen und -Tagungen (jeweils nur ein/e Schülersprecher/in: 2x im Jahr)
  • die Weitergabe von Vorschlägen, Problemen und Ideen aus der Klassensprecherversammlung an die Schulleitung, das Lehrerkollegium oder das (Schulforum: 3x im Jahr)

 

Schülersprecher im Schuljahr 2021/22

Louis Köhler, Ewald Schander, Lukas Felten

Wenn du mit einer unabhängigen Person über ein Problem sprechen möchtest, Unterstützung bei Konflikten mit Schülerinnen, Schülern oder Lehrkräften brauchst oder in der SMV mitarbeiten möchtest, dann sprich uns an!

 

Wir, deine Verbindungslehrkräfte Sanja Frommann und Katja Höme, helfen dir gerne weiter. Du findest uns in den Pausen üblicherweise im Lehrerzimmer. Andernfalls kannst uns auch jederzeit eine Nachricht ins Fach legen lassen oder dich per Mail bei uns melden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Frau Höme ist bereits seit 2016 Teil der Schulfamilie und unterrichtet die Fächer Mathematik und Sport. Frau Frommann unterstützt die Fachschaften Mathematik und Englisch seit 2020.

Wir freuen uns sehr über euer Vertrauen und stehen euch als Verbindungslehrerinnen gerne jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

 

Auf eine gute Zusammenarbeit! 😊

Sanja Frommann und Katja Höme

 

Hier findet ihr die Lösung des Kreuzworträtsels, das die SMV für euch entworfen hat, um ein bisschen Abwechslung in euren Alltag zu bringen.

 

Um für ein bisschen Abwechslung in dieser besonderen Zeit zu sorgen, hat die SMV das folgende Corona-Kreuzworträtsel für

euch entworfen. Viel Spaß beim Lösen!

 

 
 

Am unsinnigen Donnerstag war es wieder so weit: über Hundert Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse kamen in die bunt dekorierte Mensa, um gemeinsam Fasching zu feiern. Es gab Zuckerwatte, Krapfen und Cocktails sowie viele tolle Spiele. Natürlich wurde auch getanzt und einfach ausgelassen gefeiert. Der krönende Abschluss war der jährliche Kostümwettbewerb, der mit einem Bonbonregen beendet wurde. Vielen Dank an alle, die diese Veranstaltung möglich gemacht und unterstützt haben!

Am Freitag, dem 6. Dezember 2019, waren der Gaimersheimer Nikolaus und seine Helferlein von der SMV vormittags im Schulhaus unterwegs, um den Schülerinnen und Schülern mit Schokolade zu erfreuen.

Dieses Schuljahr fand zum ersten Mal eine Spendenaktion anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember statt.

Auch dieses Jahr engagierten sich wieder zahlreiche weitere Schülerinnen und Schüler im Wahlkurs SMV, um Probleme zu beheben, das Schulleben auf unterschiedliche Weise zu bereichern, verschiedene Veranstaltungen durchzuführen und neue Projekte ins Leben zu rufen. Die Koordination übernahmen die drei Schülersprecher Maria Müller-Leimbach (Q11), Richard Fuchs (10a) und Marc Scholer (9d) zusammen mit den Verbindungslehrkräften Fr. Seitz und Hr. Maußner.

Am Donnerstag, den 22.03.2019, fand am Gymnasium Gaimersheim zum siebten Mal der alljährliche Talenteabend statt, bei dem Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 12 ihre Talente präsentierten: Von „A“ wie „Akrobatik“ bis zu „Z“ wie „Zauberei“ – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten ein buntes Spektrum ihres Könnens und verzauberten die knapp 400 Zuschauerinnen und Zuschauer mit ihren Auftritten. Anschließend konnten die Besucherinnen und Besucher bei der von der Fachschaft Kunst organisierten exklusiven Ausstellung Zeichnungen, Fotos und weitere Kunstwerke bestaunen.

Welche Wahlen gibt es in Deutschland? Ist Wählen kompliziert? Wie funktioniert das Wahlsystem zur Landtagswahl in Bayern und welche Aufgaben hat der Bayerische Landtag überhaupt? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhalten die Schülerinnen und Schüler der 9. bis 12. Klassen des Gymnasiums Gaimersheim dieses Schuljahr im Zusammenhang mit der Juniorwahl.