Die vorliegenden Dateien beinhalten das von den Schülern zu erwerbende Grundwissen für die jeweiligen Jahrgangsstufen. Dieses wird in den folgenden Jahrgangsstufen bis hin zum Abitur als bekannt vorausgesetzt.

 

Neuer Lehrplan (G9)

Alter Lehrplan (G8)

zurück

Übersicht Lehrplan PLUS Musik G9

Hier finden Sie den Lehrplan des Fachs Musik für die Jahrgangsstufen 5 – 12.

Die Erweiterungen für das Musische Gymnasium gelten am Gymnasium Gaimersheim nicht.

zurück

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“

Friedrich Nietzsche

 

Auf diesen Seiten stellt sich das Fach Musik am Gymnasium Gaimersheim vor.

Sie finden hier Informationen sowohl über den Klassenunterricht, den bayerischen Lehrplan im Fach Musik als auch über Wahlfächer und aktuelle Projekte bzw. Veranstaltungen

StR Andreas Hilz

  • seit 2012 am Gymnasium Gaimersheim
  • Lehrer für Musik und kath. Religion, nebenamtlich Kirchenmusiker
  • Studium an der Universität und Hochschule für Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg
  • Schwerpunktsetzung neben Gesang in Orgel und Violoncello
  • Leiter des Mittel- und Oberstufenchores und des Lehrerchors

StRin Linda Sänger

  • seit 2015 am Gymnasium Gaimersheim
  • Studium an der Franz-Liszt Hochschule in Weimar
  • Schwerpunktsetzung in Gesang; Nebenfach: Klavier und Gitarre
  • Leiterin des Unterstufenchores und der Schulbands
  • derzeit nicht aktiv im Dienst

StRin Theresa Schnizlein

  • seit 2015 am Gymnasium Gaimersheim
  • Studium an der Hochschule für Musik und Theater München und am Conservatorio di Giuseppe Verdi in Mailand
  • Schwerpunktsetzung neben Gesang in Waldhorn, Percussion und Klavier
  • Leiterin des Orchesters

StRin Johanna Pfaller

  • seit 2012 am Gymnasium Gaimersheim
  • nebenamtlich Kirchenmusikerin
  • Studium an der Universität und Hochschule für Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg
  • Schwerpunktsetzung neben Gesang in Orgel und Querflöte
  • derzeit nicht aktiv im Dienst

weitere Lehrkräfte: wechselnd ReferendarInnen oder Aushilfskräfte/mobile Reserven je nach Zuweisung.

Aktuell: StRefin Nora Schmidt

  • Seminarschule Rupertigymnasium Mühldorf
  • Klavier, Violine, Saxophon

 

 

Im Musikunterricht der 5. Jahrgangsstufe konnten sich dieses Schuljahr alle Schülerinnen und Schüler zum Themenkomplex „Musikinstrumente“ kreativ ausleben.

Das Fach Musik wird in der Unter- und Oberstufe mit je zwei Wochenstunden, in der Mittelstufe mit nur einer Wochenstunde unterrichtet.

Jahrgangsstufe   

5

6

7

8

9

10

11

12

(13)

Stundenzahl

2

2

2

1

1

1

2*

2*

(2*)

*Ab Jahrgangsstufen 11 besteht sowohl im G8 als auch im G9 die Wahlmöglichkeit zwischen den Fächern Musik und Kunst.

Bei der Wahl von Musik in der Oberstufe, kann man auf zweierlei Arten Abitur machen.

  1. Mündliche Prüfung (Kolloquium)
  2. Bei fortgeschrittenen Fertigkeiten auf einem Instrument oder im Gesang ist es ohne erforderliche Mindestteilnehmerzahl möglich, das Fach als „Additum“ zu wählen und somit in Musik schriftliches und praktisches Abitur abzulegen. Dazu wird keine zusätzliche Musik- bzw. Instrumentalunterrichtstunde in der Schule belegt, sondern der verpflichtende private Musikunterricht als Zusatzstunde angerechnet!

Genauere Informationen dazu bei den Musiklehrkräften bitte frühzeitig, also schon in der Mittelstufe einholen.

zurück

Klangskulpturen der 5. Jahrgangsstufe
“Die Schüler und Schülerinnen der 5. Jahrgangsstufe waren während des Distanzunterrichts im Musikunterricht äußerst kreativ und schaffensfreudig! Sie haben teilweise mit der gesamten Familie tolle, ästhetisch ansprechende Klangskulpturen angefertigt, die unterschiedlichste Töne und Klänge hervorbringen. Diese präsentierten sie ihren Mitschülern je nach Größe und organisatorischem Aufwand in den Videokonferenzen, fertigten eigene Videos davon an oder brachten sie in die Schule mit.” (Schuljahr 2020/21, Sz)
 
  • Klangskulptur_5a_1.jpeg
  • Klangskulptur_5a_2.jpg
  • Klangskulptur_5a_3.jpg
  • Klangskulptur_5a_4.jpg
  • Klangskulptur_5b_1.jpg
  • Klangskulptur_5b_2.jpg
  • Klangskulptur_5d.jpg
  • Klangskulptur_5d_Bauphase.jpg
 

Da im Schuljahr 2020/21 kein öffentliches „5.-Klasskonzert“ stattfinden durfte, präsentierten die jungen Musiker ihr Können vor ihren Mitschülern im „kleinen Rahmen“ (Schuljahr 2020/21, Sz).


Barbar der kleine Elefant

Die Schüler der Klasse 5a setzen eine Szene aus dem Stück “Babar der kleine Elefant” von Francis Poulenc musikalisch um (Schuljahr 2019/20).

  • 20191203_104804_HDR.jpg
  • 20191203_105957.jpg
  • 20191203_110450.jpg


Selbstentworfene Musikinstrumente

… die Schüler zeigten im Musikunterricht auf sehr kreative Weise, wie unterschiedlichste Klänge entstehen können. Dafür gestalteten sie mit großem Enthusiasmus Instrumente, die teilweise sogar mehrere Spielmöglichkeiten zuließen und auch ästhetisch sehr ansprechend wurden. Anschließend wagten sie sich in bekanntere Gefilde. (Sz)

Klasse 5a
Klasse 5d
Klasse 5d
Klasse 5d
Klasse 5d


Die SchülerInnen der 6. Klassen sind engagiert dabei, Liedformen anhand verschiedener Tanzfiguren nachzuvollziehen und in einer eigenen Choreographie zu präsentieren (Schuljahr 2021/22, Sz).


Tanzprojekt der 7. Klassen

 

„[…]es braucht Energie, Konzentration und Mut, um bestehende Grenzen zu überwinden, den eigenen Horizont zu erweitern und angestammte Rollenbilder zu verlassen.“ [1]

Diese Worte des Choreographen Alan Brooks, der zu den erfahrensten und renommiertesten Tanzpädagogen in Deutschland gehört, durften die Schüler der 7. Jahrgangsstufe in der Projektwoche 2022 des Gymnasiums Gaimersheim am eigenen Körper erleben:

Sie probierten sich in Ausdruckstanz!

Dabei lernten sie spielerisch, ihren Körper einzusetzen, bewusst Emotionen durch Bewegung und Körperhaltung zu zeigen, Musik in Bilder zu verwandeln und durch szenische Interpretation darzustellen.

Mutig und motiviert stellten sie sich verschiedensten Herausforderungen, indem sie in drei Stufen arbeiteten: Duo-, Solo- und Gruppenarbeit. Nach einem kurzen Aufwärmen begannen sie sich mit ein paar Übungen, das Vertrauen eines Partners zu erarbeiten, mit dem sie eine kurze Kampf-Szene zur Musik überlegten und natürlich auch vor der Gruppe präsentierten.

Anschließend wagten sie sich in die Soloarbeit, indem sie zu stimmungsvoller Musik verschiedene vorgegebene Elemente, wie z.B. „Greifen“, „Drehen“ oder „Springen“ kreativ umsetzten, um dies im Anschluss – geleitet von jeweils drei unterschiedlichen Emotionen – vorzustellen.

In der Gruppenarbeitsphase erfuhren sie die Wirkung von einfachen Bewegungen, die im fließenden Wechsel von jedem der Klasse ad hoc langsam vorgetragen wurden als Gemeinschaftserlebnis. Dabei wurde mit augenscheinlich sehr wenig „Aufwand“ ein toller Effekt erzielt.

Im zweiten Abschnitt wurde durch szenische Interpretation mit dem Werk „der Feuervogel“ des russischen Komponisten Igor Strawinsky gearbeitet. Somit wurde scheinbar abstrakte Musik für die Schüler auf vielfältige Weise sicht- und erlebbar gemacht, sei es in Standbildern oder durch ausdrucksstarke Szenen, die sie in Kleingruppen erarbeiteten. (Schuljahr 2021/22, Sz)

 

[1] http://www.alanbrooks.de

 


Projekt "Klangskulpturen" - Schuljahr 2017/18

Im Musikunterricht der 5. Jahrgangsstufe konnten sich dieses Schuljahr alle Schülerinnen und Schüler zum Themenkomplex „Musikinstrumente“ kreativ ausleben.

In einem 6-wöchigen Projekt erstellte jede Schülerin und jeder Schüler ein kurioses Instrument als „Klangskulptur“. Dabei kamen verschiedenste Materialien und unterschiedlichste Töne/Klänge/ Geräusche zum Tragen. Alle Klangskulpturen können als individuelle „Kunstwerke“ – mit bautechnischen Details und klanglichen Besonderheiten angesehen werden!

Wer sich von den einmaligen Instrumenten überzeugen lassen möchte, ist herzlich zum Jahrgangsstufenkonzert der 5. Klassen am 05.07.18 (Beginn: 18:30 Uhr) eingeladen. Hier werden unteranderem alle Klangskulpturen ausgestellt. 

 


 

 

zurück

 

 

Für alle Musikwahlkurse der Schule gibt es verpflichtend - in der Regel Anfang Dezember – drei intensive aber auch kurzweilige Probentage im Jugendhaus Pfünz, die jedes Mal wieder ein Highlight des Jahresdarstellen. Diese Tage werden auch finanziell vom Elternbeirat unterstützt.

Das Schulorchester (Frau Schnizlein) ist für alle Schüler von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe offen, sofern sie ein Instrument spielen und darin schon etwas fortgeschritten sind. In der Regel wird wöchentlich zweistündig bzw. anlassbezogen auch blockweise an kurzweiligen Stücken verschiedener Stile geprobt. In der Regel wird seit den letzten Jahren auch in Teil-Ensembles gespielt, z.B. Bläserensemble, Salonorchester oder Pianisten Duos. Das Orchester gestaltet zusammen oder in den genannten Teilbesetzungen vorrangig die beiden Hauptkonzerte (Weihnachtskonzert & Hofserenade) mit und tritt v.a. mit den Bläsern auch immer wieder am Gaimersheimer Adventsmarkt auf.

Die Schulband (wechselnde KollegInnen) besteht aus ca. fünf Mitgliedern verschiedener Altersstufen, die von Zeit zu Zeit neu gecastet werden. Es werden aktuelle Lieder der Rock- und Popmusik sowie Song-Klassiker einstudiert und geprobt, in der Regel blockweise nach interner Absprache. Die Band tritt beim Weihnachtskonzert und beim Sommerfest der Schule auf, oder bei sonstigen Anlässen.

Der Unterstufenchor (Herr Hilz/Frau Sänger) ist für alle Schüler aus den 5. bis 7. Klassen offen und findet einstündig am Montagnachmittag statt. Der Chor singt ein- bis zweistimmige Stücke verschiedener Stile und tritt an schulischen Veranstaltungen wie Weihnachtskonzert und Hofserenade auf. Auch bei Auftritten außerhalb der Schule (z.B. Gaimersheimer Adventsmarkt, Schulgottesdienste) stellte der Chor sein Können schon unter Beweis.

Der gemischte Mittel- und Oberstufenchor (Herr Hilz) ist für alle Schüler von der 8. bis zur 12. Jahrgangsstufe gedacht. Der Chor singt mehrstimmige Werke verschiedener Stile und Epochen und gestaltet das Schulleben mit, so etwa regelmäßig beim Weihnachtskonzert, der Hofserenade und der Abiturfeier, sowie teils bei Schulgottesdiensten oder sonstigen Extraanlässen. Daneben wirkt der Chor auch regelmäßig bei schulischen Theateraufführungen der ManiActs mit, sei es als kommentierender Background-Chor oder unter kleiner schauspielerischer Beteiligung. Probentermin ist am Mittwoch Nachmittag.

Als weiteres schulisches Ensemble darf der Lehrerchor (Hr. Hilz) nicht unerwähnt bleiben, der sich z.T. auch an anspruchsvolle Chorliteratur verschiedener Stile wagt und neben internen Terminen stets auch die beiden Hauptkonzerte mitgestaltet sowie bisher teils auch Abiturgottesdienste oder andere Schulgottesdienste.


 

zurück